Rechtes Reussufer mit Rathaus

Rechtes Reussufer mit Rathaus
Rechtes Reussufer mit Rathaus - Joseph Clemens Kaufmann - Wikimedia commons
        
Das Bild stammt vom Luzerner Kunstmaler Joseph Clemens Kaufmann. Der im Jahre 1867 in Luzern geborene Künstler studierte in Genf und Paris und betrieb in Luzern erfolgreich ein Maleratelier. 1916 übersiedelte er nach Zürich, wo er bis zu seinem Tod im Jahre 1926 lebte.

Das Werk mit dem Titel "Rechtes Reussufer mit Rathaus" wurde 1901 im Auftrag der Korporationsgemeinde der Stadt Luzern gemalt. In weiser Voraussicht hatte diese um die Jahrhundertwende verschiedene Aufträge an hiesige Kunstschaffende erteilt, um das vergangene alte Luzern für die Nachwelt im Bild festzuhalten.

Auf dem Bild fehlt der Rathaussteg (oder Rathausbrücke) und der Rathausquai. Beide Bauwerke bestanden 1901 bereits, wurden vom Maler aber im Sinne des Auftrages weggelassen. Die Szene zeigt einen Dienstag- oder Samstagmorgen, denn unter der Egg herrscht buntes Markttreiben.

In der Mitte des Bilde sieht man das anfangs des 17. Jahrhunderts erbaute Rathaus. Der untere Teil des Gebäudes ist ein von italienischen Meistern gefertigter Renaissance Bau, das Dach jedoch erinnert an ein Emmentaler Bauernhaus.

Die schmucken Ausguck-Erker im barocken Rathausturm waren früher mit Turmwachen bemannt, deren Hauptaufgabe es war, allfällige Brände möglichst früh zu erkennen und sofort Alarm zu schlagen.